Werbung

Artikel

WhatsApp bleibt frei von Werbung

Jakob Straub

Veröffentlicht

Der beliebte WhatsApp Messenger soll auch in Zukunft frei von Werbung bleiben. Dies hat Facebook-Chef Mark Zuckerberg bekannt gegeben. Das soziale Netzwerk hat die Übernahme der Messenger-App am 7. Oktober 2014 offiziell abgeschlossen, zu einem höheren Preis als ursprünglich angekündigt.

Acht Monate nach Bekanntgabe der Übernahme von WhatsApp durch Facebook ist der Deal unter Dach und Fach. Während eines Besuchs in Indien hat Mark Zuckerberg sich kurz zur Integration von Werbung in WhatsApp geäußert. Facebook habe keine Pläne, die Messenger-App in der nächsten Zeit zu Geld zu machen.

WhatsApp bleibt frei von Werbung

Der endgültige Kaufpreis der Messenger-App hat sich am Ende um drei Milliarden US-Dollar erhöht. Wegen gestiegener Aktienwerte hat Facebook am Ende rund 22 Milliarden US-Dollar für WhatsApp ausgegeben. Mit seiner Stellungnahme hat Mark Zuckerberg vorerst Bedenken aus dem Weg geräumt, dass Facebook die zusätzlichen Kosten durch Werbe-Einnahmen in WhatsApp decken will.

WhatsApp finanziert sich momentan nur durch eine geringe Abo-Gebühr, die erst ab dem zweiten Nutzungsjahr fällig wird. Die ersten zwölf Monate sind kostenlos. Wir haben für Sie zusammengefasst, was die Übernahme durch Facebook für Sie bedeutet.

Quelle: Reuters

Downloads

Download WhatsApp für iOS

Download WhatsApp für Android

Passende Artikel

WhatsApp: Neue iOS-Version behebt Probleme mit iCloud-Backup der Chat-Gespräche

WhatsApp verrät den Online-Status trotz Einstellungen zur Privatsphäre

WhatsApp für Android und iOS setzt die Einstellungen zur Privatsphäre zurück

Dem Autor Jakob Straub auf Twitter und Google+ folgen.

Dir könnte auch gefallen