Werbung

Artikel

Rekorde bei WhatsApp und Line, Telekom stellt Musicload ein, Windows XP stirbt nicht

Jakob Straub

Veröffentlicht
Rekorde bei WhatsApp und Line, Telekom stellt Musicload ein, Windows XP stirbt nicht

Die Messenger-Apps WhatsApp und Line vermeldet neue Nutzer-Rekorde, die Telekom stellt im Juni die Portale Musicload, Softwareload und Gamesload ein und Windows XP läuft immer noch auf fast 30 Prozent aller Rechner weltweit – der Nachrichtenüberblick.

  • WhatsApp und LINE Messenger: Die beiden Messenger-Apps vermelden jeweils neue Rekorde. Line hat nach eigenen Angaben die Marke von 400 Millionen registrierten Nutzern weltweit überschritten. Zum Vergleich: WhatsApp vermeldet 480 Millionen aktive Nutzer. Der Line-Konkurrent scherzt auch nicht mit der neuesten Bekanntgabe. Am gestrigen 1. April wurden über die Plattform weltweit 64 Milliarden Nachrichten verschickt und empfangen.
  • Telekom stellt Musicload ein: Nach mehr als zehn Jahren schließt die Telekom das Download-Portal Musicload zum Juni 2014. Die Plattform war der erste legale Anbieter von Musik-Downloads in Deutschland. Gleichzeitig beenden auch Softwareload und Gamesload ihre Angebote.
  • Windows XP: In einer Woche stellt Microsoft den Support für Windows XP ein. Experten bescheinigen XP trotzdem eine Verbreitung auf nach wie vor 28 Prozent aller Rechner. Das ist der zweite Platz nach Windows 7. Softwarehersteller wie Malwarebytes unterstützen Windows XP auch in Zukunft.

Updates

  • Android Kamera-Update: Google will schon in Kürze die Kamera-App für Android aktualisieren. Die Neuerungen konzentrieren sich auf Porträt-Aufnahmen und die Benutzeroberfläche. Die eigenständige Anwendung steht fast allen Android-Versionen zur Verfügung, die neuen Funktionen sind aber KitKat-Nutzern vorbehalten.
  • Spotify: Der Streaming-Dienst für Musik vereinheitlicht sein Design. Die Web-Plattform und die Apps für Mac und iOS präsentieren sich in neuem, dunklen Aussehen. Außerdem gibt es eine neue Ansicht, mit der Nutzer eine Musiksammlung auch ohne Wiedergabelisten anlegen können.
  • Apple iWork: Apples Office-Paket iWork für Mac und iOS hat ein Update bekommen. Pages, Numbers und Keynote erhalten damit neue Funktionen, allen voran das Öffnen und Teilen von schreibgeschützten Dokumenten.
  • Safari 7.0.3: Apples Browser für Mac erhält in der neuesten Version einige Sicherheitsupdates sowie neue Einstellungen zu den Push-Benachrichtigungen. Außerdem erkennt Safari neue Toplevel-Domains automatisch.

Spiele

  • FIFA Weltmeisterschaft 2014: EA Sports hat eine Demo des Spiels für PlayStation 3 und Xbox 360 bereitgestellt. Die Vollversion von FIFA WM 2014 erscheint am 17. April 2014.
  • Call of Duty: Ghosts: Ein neues Video zur zweiten Episode von Call of Duty: Ghosts verspricht viele schaurige Monster und es gilt, ein Geisterschiff zu erkunden. Schon jetzt zeigt sich ein Riesenkrake. Die Spielerweiterung für Call of Duty: Ghosts kann ab morgen für Xbox One und Xbox 360 heruntergeladen werden, PC und PlayStation folgen in Kürze.
  • Battlefield 4 Serverprobleme: EA gibt Neues zu den Serverproblemen bei Battlefield 4 bekannt. Beim Spiel kann es zu Aussetzern und Verzögerungen kommen, wenn Spieler unterschiedlicher Plattformen aufeinandertreffen. EA arbeitet an einer Lösung und will auch neue Hardware einsetzen.

Dir könnte auch gefallen